Benefiz Konzert 26.08.2017




Newsletter

Wenn Sie über laufende Projekte und Maßnahmen der Stiftung auch in Zukunft informiert sein möchten, abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren

Links & Themen

Buchempfehlung

Horst Schwarz, bekannter Erzähler, Märchenautor und Stimme zahlreicher Kinder- und Jugendhörbücher hat mit "Laura im Netz" eine neue, spannende Erzählung für 11 - 16 jährige vorgelegt.

Darin geht der studierte Pädagoge und Theologe auf die Thematik des "Cyber-Groomings", einer gezielten Belästigung von Kindern und Jugendlichen im Internet, ein.

"Fachlich fundiert, eindringlich und jugendgerecht erzählt, sensibilisiert der vorliegende Roman für den Umgang mit persönlichen Daten im Netz."

Michael Posset, Jugendmedienschutz im Jugendamt der Sadt Nürnberg.

Buchempfehlung

Biografie von Raphaela M. Schaner

> Kleine Herzen brechen leise <

Bete und verzeihe! Aber ... schweig!

Im Alter von vier Jahren wurde Raphaela vom zwölf Jahre älteren Bruder vergewaltigt.

Obwohl davon in Kenntnis gesetzt, war die Mutter außerstande, den Jugendlichen daran zu hindern, seine sexuellen Bedürfnisse weiterhin auf Kosten seiner kleinen Schwester zu befriedigen.                                                 Das Kind - von der Mutter nicht gehört - versuchte auch als Heranwachende das Erlebte alleine zu bewältigen.

Der Rat eines Priesters, dem sich die junge Frau in ihrer Not schließlich anvertraute, lautete: Bete und verzeihe!

Erst nach einem Suizidversuch ging Raphaela - inzwischen selbst Mutter - den langen Weg, um die Vergangenheit zu bewältigen.

Von der Herkunftsfamilie ausgegrenzt und verleumdet, lebt sie heute glücklich in ihrer neuen Heimat am Bodensee.

"Mein Leben war ein einziger Kampf ums Überleben, den ich fast verloren hätte. Doch ich habe es geschafft! Ich lebe! Was es heißt und wie schön es sein kann, habe ich nicht gewusst. Ich habe es nich einmal geahnt!"

Buchempfehlung

Mein Leben gehört mir!

Anna Palinski: "Das Erlebte hat mich aufrecht stehend gemacht".

Die Autorin erzählt in dem Buch "Mein leben gehört mir" ihre eigene Geschichte, - die Geschichte einer Frau, die trotz aller Widrigkeiten nicht aufgibt und letztlich ihr Leben zurückgewinnt. Ein Buch, das Frauen in ausweglos erscheinenden Situationen Mut macht.

Buchempfehlung - Isabelle Müller

"aus jedem Stein, den sie uns vor die Füße werfen, werden wir unseren Weg bauen." das ist das trotzige Lebensmotto von Isabelle. Von Loan, ihrer lebenstüchtigen vietnamesischen Mutter, hat sie den Willen, immer wieder Mut zu fassen und nach vorne zu blicken. Auch wenn das Leben fast unerträglich scheint.

>>Phönix Tochter<< erzählt die Geschichte einer bemerkenswerten Frau, die sich vom Unglück nicht überwältigen lässt, die das Leben meistert, und am Ende - trotz aller Schicksalsschläge - eine erfolgreiche Unternehmerin in Deutschland                                      wird.

Buchempfehlung

Ihr Sohn Felix ist acht Jahre alt, als er zu seinem Mörder ins Auto steigt. Wochenlang hofft sie, ehe die Todesnachricht kommt und ihr Leben zerstört. Wie überlebt eine Mutter den gewaltsamen Tod ihres Sohnes? Ein Schicksal, das tief unter die Haut geht und dennoch von Hoffnung erzählt.

"Das Buch ist nicht verbittert, dafür schonungslos klar in seiner Sprache."
Welt am Sonntag

 

Kontakt

Hannah-Stiftung

Volker Wiedeck

Postfach 3140

53626 Königswinter

E-Mail: info@hannah-stiftung.de

Fon: 02244 - 9185186