Newsletter

Wenn Sie über laufende Projekte und Maßnahmen der Stiftung auch in Zukunft informiert sein möchten, abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren

Aktuelle Projekte

"Mein Körper gehört mir"

Das Präventionsprojekt "Mein Körper gehört mir" ist ein Kooperationsprojekt der Beratungstelle gegen sexualisierte Gewalt Bonn, der theaterpädagogischen werkstatt Osnabrück und der Hannah-Stiftung gegen sexuelle Gewalt.

Ziel ist es, Kinder in einem ganzheitlichen Projekt angstfrei und spielerisch vor sexuellem Missbrauch zu schützen und die erwachsenen Bezugspersonen zu schulen.

In einem interaktiven Theaterprogramm erhalten die Kinder humorvoll und angstfrei Informationen darüber, was sexueller Missbrauch ist und wie sie sich Hilfe holen können.

Damit Kinder das Gelernte einsetzen können, brauchen sie die Unterstützung von Erwachsenen. Aus diesem Grund erhalten sowohl Eltern als auch Lehrkräfte grundlegende Sachkenntnisse zu diesem Thema.

Entsprechend einer ganzheitlichen Konzeption beinhaltet das Projekt eine Fortbildung für Lehrkräfte, einen Elterninformationsabend und ein Theaterprogramm für Kinder.

Über die Projekttage hinaus, bieten wir eine Broschüre mit allen wichtigen Sachinformationen für LeherInnen und Arbeitsmaterialien für SchülerInnen zur Vertiefung des Themas im Unterricht an.

 

Finanzierung / Teilfinanzierung von Projekten

  • DGfPI - Die Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intevention erhält von Januar bis Dezember eine regelmäßige finanzielle Unterstützung für ihre Arbeit.
  • Das Präventionsprojekt "Mein Körper gehört mir" startet im Frühjahr 2011 an interessierten Grundschulen in Bonn und dem Rhein-Sieg Kreis. Eine Kooperation der Beratungsstelle Bonn, der Gleichstellungsstelle Königswinter und der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück, die von der Hannah-Stiftung finanziert wird.
  • Interventionsprojekt des Kinderschutzbund St. Augustin. Eltern und Angehörige erhalten Beratung, Unterstützung und Anleitung nach Aufdeckung von sexuellem Missbrauch, damit sie weiterhin ein zuverlässiger Orientierungspunkt für ihre Kinder bleiben.
  • "Hakuna Matata" Gruppe für Kinder, die häusliche Gewalt erlebt haben. Auch 2011 unterstützt die die Hannah-Stiftung das Projekt des Sozialdienst Kaholischer Frauen in Bonn, Rhein-Sieg.
  • "Skills4Life" - ein Projekt zum Thema Selbstbehauptung und Klassengemeinschaft. Spielerisch wird die Wahrnehmung für Grenzüberschreitung und Gewalt geschult, um dann Lösungsstrategien zu erarbeiten und einzuüben.
  • Finanzierung einer EMDR Fortbildung für Fachkräfte in der Traumaarbeit
  • Unterstützung verschiedener Beratungsstellen im Bundesgebiet
  • Kostenübernahme für den Druck von Präventions- uns Informationsbroschüren
  • Caritas - Beihilfe für Fortbildung "Prävention - Verdachtsabklärung/Diagnostik - Beratung - Traumaarbeit bei sexueller Gewalt".
  • Unterstützung der Fachtagung "sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung"
  • Projektförderung "Beratungsangebot für Frauen mit Behinderungen nach sexualisierten Gewalterfahrungen"
  • Mitfinanzierung der Ausstellung "Echt Klasse" des Petze Instituts Kiel
  • Förderung des Projekts "www.justforgirls-koblenz.de"
  • Bereitstellung von Arbeitsmitteln für die Traumaarbeit
  • Förderung der Studie "achtsamkeitsbasierte, Pferdegestützte Therapie mit PTBS Patientinnen" (PTBS = Posttraumatische Belastungsstörung)
  • „Brainwash“ – Manipulation und Gewalt in den neuen Medien. Fortbildung einer neuen Mitarbeiterin der Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt in Bonn
  • "EMDR" Weiterbildung zur therapeutischen Aufarbeitung von Traumata.
  • Bundeskongress „schulische Krisenintervention“ in Engelskirchen. Interdisziplinärer Bundeskongress für schulische Krisenintervention.
  • „SOS Seelsorgeraum“ Einrichtung am Tannebusch Gymnasium in Bonn. Beratungsraum für Schüler und Schülerinnen in Problemsituationen.
  • „Kinder stärken – Fachkräfte schulen – Synergieeffekte nutzen“ Großprojekt nach Großspende von der Colonia Real Estate AG. Nach einem Konzept der Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt Bonn.
  • „sexuelle Gefahren beim Chat im Internet“ - Beratungsstelle Bonn
  • Projekt „Notinsel“ - Villa Kunterbunt Elterninitiative e. V. in Königswinter. Geschäfte im Bereich Königswinter, in denen Kinder Schutz finden.
  • „Vom heilsamen Umgang mit sich selbst“ - Stärkungsgruppe für Frauen, die sexualisierte Gewalt erfahren haben
  • "Hilfen nach sexualisierter Gewalt" - Beratung und Krisenintervention von Frauen und Mädchen ab 16 die aktuell sexualisierte Gewalt erfahren haben oder in der Kindheit sexuell missbraucht wurden.
  • „!Achtung“ - Bundesweites Projekt des Bundesverbandes der Johanniter Jugend in Berlin. Präventionsarbeit in den Jugendgruppen der Johanniter
  • "Mein Körper gehört mir" - mehrfach finanziertes Präventionsprojekt an Grundschulen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt.
  • "Unsere Kinder stark machen" Präventionsprojekt an Grundschule zum Schutz vor sexualisierter Gewalt.
  • "Skills4life" - Ein Projekt zum Thema Selbstbehauptung und Klassengemeinschaft. Spielerisch wird die Wahrnehmung für Grenzüberschreitung und Gewalt geschult, um dann Lösungsstrategien zu erarbeiten und einzuüben.
  • „Tag gegen sexuelle Gewalt “ in Bonn Kessenich mit anschließendem Präventionskurs an der St. Nikolaus Schule durch Beratungsstelle Bonn
  • „Hakuna Matata“ – Gruppe für Kinder, die häusliche Gewalt erlebt haben. Sozialdienst katholischer Frauen Bonn und Rhein-Sieg-Kreis.

Kontakt

Hannah-Stiftung

Volker Wiedeck

Postfach 3140

53626 Königswinter

E-Mail: info@hannah-stiftung.de

Fon: 02244 - 9185186